Pünktlichkeit und Freundlichkeit

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Ergänzung zu meiner Beschwerde möchte ich anfügen, dass der Fahrer des Omnibusses mit dem amtlichen Kennzeichen R-BO 234 heute um 7.53 Uhr NICHT die Haltebucht der Haltestelle Barbing West angefahren hat. Auf meine Beschwerde reagierte der Mitarbeiter der DB patzig. Sein Argument: Es sei ja schon 7.54 Uhr. Seltsam, ich hatte gehört, dass die Haltestelle angefahren werden muss! Es war übrigens wieder einmal so, dass ich mich auf Ihre RVV-App verlassen hatte. Wäre die Angabe, die ich kurz vor Verlassen meiner Wohnung zur Kenntnis nahm, korrekt gewesen, dann hätte ich pünktlich um 7.54 Uhr (also mit der kalkulierten Verspätung der App) an der Haltestelle gestanden. Aber die wurde ja gar nicht angefahren. Ich musste an der Regensburger Straße, am Straßengraben, einsteigen.

Der Fahrer wollte übrigen gar nicht aufhören zu diskutieren. Das ist genau der Punkt, den ich in meiner ersten E-Mail angesprochen habe: Die Mitarbeiter sind so verzweifelt, dass sie aggressiv die Flucht nach vorn antreten. Sie fahren aus Zeitdruck an den Haltestellen vorbei oder nehmen anlaufende Passagiere (s. Freitag) einfach und ohne Not gar nicht erst mit. Und dann werden Sie noch aggressiv und sehen Reisende als ihre Feinde an. Das ist nicht gerade befriedend in diesen ohnehin schon aggressiven Zeiten. Es wäre auch deshalb sehr schön, wenn Sie diesen Zustand ändern könnten: sei es, durch eine bessere Taktung, sei es durch eine neue Linie, sei es durch ein neues, ökologischeres Verkehrsmittel. 

Mit freundlichen Grüßen

 

Nachtrag zum Nachtrag

am 21. Februar bestätigte das RVV-System den Eingang der ersten Beschwerde mit "Ihre Nachricht ist mit der Bearbeitungsnummer 2020022182000079 bei uns eingegangen". Am 25. Februar schrieb ich oben stehende Zeilen, und heute, am 8. März, habe ich immer noch keine Antwort erhalten. Die Beschwerdestelle ist offenbar ein toter Briefkasten. Man lässt sich für das kleinste bisschen Innovation loben, aber offenbar sind Kunden nichts wert, die sich engagieren und sportlich anmerken, was nicht ganz rund läuft. Das ist schade.